2005 Chianti Colli Senesi DOCG Azienda Agricola Pacina

Heute im Glas ein 2005er Chianti von der Azienda Agricola Pacina! Dieser Bio-Corleone ist eine Empfehlung von Weinfreund Bernd Klingenbrunn, K&M Gutsweine. Alles im Zeichen der Biodynamie. Grundsätzlich möchte ich vorweg sagen, dass mich die Qualität vieler Chiantis zwischen 2002 und 2005 wirklich enttäuscht hatte. Immer mehr seelenlose Massenware springt einem regelrecht ins Glas. Die goldenen Neunziger sind vorbei. Soweit der subjektive Eindruck dieser temporären Spanne. 2006, soweit ich manche Chiantis schon im Glas hatte, weiß wieder mehr zu überzeugen. Umso mehr war ich gespannt auf diesen 2005er eines kleinen Bio Weinguts in der Toskana bzw. in der Nähe von Castelnuovo Berardenga. Im unfiltrierten, trüben Dunkelrot präsentiert sich dieser Etruske im Glas. Animierendes, würziges Bukett aus schwarzem Pfeffer, Thymian und Salbei. Kräftige Waldfrüchte, vor allem Johannisbeere und Brombeere. Süßlicher Ausklang nach Karamell. Am Gaumen sehr dicht und bissig. Nuancen von Granatäpfeln und leicht bitteren Mandeltönen. Harmonisches Säuregerüst und moderater Alkoholgehalt. Volles und trockenes Finish. Ein sehr rustikaler Vertreter seiner Zunft. Alle positiven Eigenschaften der Sangiovese Traube. Mehr Chianti geht nicht fürs Geld! Hatte ihn als Begleiter zum fränkischen Sauerbraten. Passt!
Bezugsquelle: Gutsweine

Kommentare

  1. Mich haben die Chiantis der kleinen Weingüter im Colli Senesi wirklich überzeugt. Weniger pretentiös und weniger Massenware als im Chianti Classico Gebiet. Der Paterno II vom Podere Paradiso bei San Gimignano ist so ein Beispiel und viell. mal eine Verkostung wert ;-) Liebe Grüße. Julia_MUC

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp! Nach dem überzeugenden Auftritt des Pacina`s werde ich gerne mehr aus dieser Region verkosten.
    LG
    Direttore

    AntwortenLöschen

Kommentar posten