Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon 2007, Concha y Toro

Jahrgang: 2007
Weingut: Concha y Toro
Rebsorte: Cabernet Sauvignon
Land: Maipo Valley
Alkoholgehalt: 13,5 Vol%
Empf. Trinktemperatur: 17-19 °C
Lagerfähigkeit: 2012
Decanter: "Best Value Cabernet Sauvignon on the Planet."

Zu Gast bei einer geselligen Runde von fünf Frauen aller Altersgruppen aus dem ehemaligen Konstantinopel. Es soll Karten gespielt werden, Romee.
Erster Gedanke, Erträglichkeit durch guten Rotwein steigern. Erstes Problem, es war schon 23:00 Uhr. Also auf zum schlimmsten Weindepot der Welt, die Tankstelle. Das Grauen grinste aus den Regalen, doch siehe da, im untersten Eck eine Cabernet Sauvignon aus Chile. Schien als beste Lösung des Problems.
Vorweggenommen, ich habe durch Zufall eine echte Überraschung erlebt.
Im Glas weiche Cassisfrucht und einen Hauch Brombeere, klassisches Sortenbukett.
Im Mund absolut adelig und körperreich.Ausgewogenes Säureverhältnis. Der Abgang schwächelte etwas. Der Abend war auf jeden Fall gerettet, die Damen glücklich und ich mußte die glorreiche Tankstelle noch einige Male diesen Abend aufsuchen.

Kommentare

  1. Dieser Wein ist der Grund, warum ich den Blog hier gefunden habe, da ich nach der ersten, zufälligen Flasche mehr über diesen chilenischen Cabernet Sauvignon erfahren wollte...

    Wie der Autor, so habe auch ich eines Abends aus einer Laune heraus eine Flasche "Casiliero del Diabolo" in einem Rewe Markt um die Ecke erstanden und bei einem chilenischen Cabernet Sauvignon einen Barrique ausgebauten Wein erwartet. Nichts besonderes, schon garnicht für 6,98 Euro inkl. der repräsentativen Blechdose, in der die Flasche gelagert war.

    Umso überraschter war ich, als ich den Wein ohne langen Umstand geöffnet und in ein Glas dekantiert hatte.

    Dieser Wein leistet sich kaum eine Schwäche, ausgewogenene Taninne und Säure, dabei füllige Frucht im Mund, Aromen von dunklen Beeren und einen Hauch Vanille. Toller Körper, leider eher belanglos im Abgang.

    Alles in Allem ein sehr guter Wein, ungeachtet des Preises, er kann sich mit erheblich teueren Weinen messen.

    Ob der Wein durch längeres Lagern noch besser wird, wage ich indes nicht zu sagen.

    Also jetzt kaufen und sofort trinken, ein prima Wein für jeden Tag.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Casillero.....mein Vino Tinto schon seit viele Jahre. Ich war in Januar bei Concha y Toro in der nähe Santiago. Warum er Casillero del Diablo heisst könnte ich euch auch erzählen. Salud con el mejor Vino de Chile. Hasta pronto.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten