Freitag, 12. August 2011

"No wimpy wines!“ 2007 Old Vine Zinfandel Ravenswood Sonoma County

Innerhalb dieses bescheidenen Sommers war dem Direttore nach einem Schwergewicht, nach einem George Foreman, zumute. So streifte heute ein 2007 Old Vine Zinfandel von der Ravenswood Winery aus dem Sonoma County seine Boxhandschuhe über, um sich mit dem Direttore anzulegen. Zinfandel, für die neuen Weinfreunde, ist nichts anderes als die italienische Rebsorte Primitivo. Beide stammen von einer kroatischen Rebsorte ab. Gut, des Direttores Aufgabe ist es nicht den Lehrer zu spielen. Das Motto des Weinguts ist "No wimpy wines!“, also kein Wein für Weicheier. Geneigte Leser, es ist Ihnen nun klar, warum der Direttore demnach grundsätzlich schon eine Vorabsympathie für diesen Tropfen empfand. Das Sonoma County als solches zählt zu den 13 staatlich anerkannten Weinbaugebieten (American Viticultural Areas) der USA. Ravenwood`s Winemaker Joel Peterson wurde vor kurzem in die „Vintners Hall of Fame“ aufgenommen. Zinfandel, wie Primitivos, sind dafür bekannt realtiv schwere Weine zu sein. 13%-15% Alkoholgehalt ist hier der Normalfall. Rein in den vinophilen Ausflug bezüglich der neuen Welt. Im tiefdunklen Rot mit dezent bräunlichen Reflexen dreht er seine Runden im Glas. Monster Bukett aus robusten Cafe Arabica, kräftige Nougatschokolade, Dörrobst. Sämtliche dunkle Waldbeeren geben den fruchtigen Unterbau. Er dürfte ein wenig mehr Würze haben, um nicht ganz so rund aromatisch einnehmend zu wirken. Am Gaumen samtig weiche Tannine. Zartbittere Schokoladentöne geben hier das Geschmacksmuster vor. Sehr delikat. Die Säure wirkt abgeschliffen. Wir haben es ganz nach Schwergewichtsmanier mit einem wuchtigen Körper zu tun. Der Alkoholgehalt mit 15% ist nicht abzustreiten, aber er tänzelt nicht marmeladig durch den Ring. Das gerbstoffreiche Finish zeigt, dass man diesen Champion aus dem Sonoma County noch ein wenig liegen lassen darf. Ja, er ist ein Champion. Das ist ein gelungener Zinfandel, der alle Atribute und Erwartungen erfüllt. Ein wenig mehr Ecken und Kanten würden ihm gut tun, um ihm ein Alleinstellungsmerkmal zu verleihen. Dennoch, wer einen Repräsentanten für den kalifornischen Zin sucht, der ist hier bestens beraten. Die Flasche ging schon in der 4. Runde zu Boden...
Anbei noch ein kleiner gelungener Werbefilm zum Thema "Zinfandel"

Kommentare:

jbbrana hat gesagt…

Kroatische Rebsorte heisst - Crljenak kaštelanski. The pronunciation exercise please! :)

Philipp Erik Breitenfeld hat gesagt…

Grazie! :-) Ich nenn es dann weiterhin den kroatischen Zin! :-))

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.